Bitter:Sweet – The Mating Game

album-cover

Das Musik-Duo Bitter:Sweet aus Los Angeles, bestehend aus Shana Halligan und Kiran Shahani war mir bis vor Kurzem noch völlig unbekannt.

Allerdings machten sie vor allem durch mehrere Beiträge zu diversen Soundtracks von sich reden. Ihr Debüt-Album The Mating Game“ veröffentlichten sie im Jahr 2004, zwei weitere folgten.

Aufmerksam auf dieses Album wurde ich durch ein Youtube-Video von der Raab-Parodie beim Deutschen Comedypreis 2008. „Dirty Laundry“ heißt der Titelsong der Serie „Doctor’s Diary“ und machte Lust auf mehr.

Empfehlen kann ich vor allem die Lieder The Mating Game“ und Dirty Laundry“, aber auch der Rest des Albums kann sich durchaus hören lassen. Das Album wird auch durch eine gute Songauswahl auf die Schnelle nicht langweilig. Insgesamt gefallen mir vor allem die lasziv anmutende Stimme und die Beats im Hintergrund. 

 

Bewertung:

 

offizieller Internetauftritt

iTunes Link

Advertisements

Eine Antwort zu Bitter:Sweet – The Mating Game

  1. […] Erfrischend anders – so würde ich dieses Album mit zwei Wörtern umschreiben. Durch The Mating Game habe ich mein Faible für Electronic-Musik entdeckt und bin froh, dadurch auch das Album […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: