Podcast – Quarks & Co

19. Dezember 2008

quarks_coAuch wenn viele Wissenssendungen, wie z.B. Galileo, mittlerweile irgendwie verkommen sind, gibt es doch noch ein paar wenige Ausnahmen, die sich dem Konsum-Wahn entziehen. Eine davon ist Quarks & Co, das Wissenschaftsmagazin vom Westdeutschen Rundfunk.

An der Sendung gefällt mir besonders, dass es immer nur ein übergeordnetes Thema gibt, z.B. Mumien oder Energiekosten, von denen dann verschiedene Bereiche beleuchtet werden. Darin liegt auch schon ein wesentlicher Unterschied zu den meisten anderen „Wissens“-Sendungen, in denen ein Thema nach dem anderen abgehandelt wird, ohne dass diese irgendeinen Bezug zueinander hätten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

P!nk – Funhouse

11. Dezember 2008

funhouse

Auch das neueste Album Funhouse von P!nk kommt in gewohnten Stil daher. Sehr abwechslungsreich – von rockig bis sehr ruhig – hier ist für jeden was dabei. Gerade dieses Facettenreichtum macht das Album aus und den Unterschied zu vielen anderen Alben, die zur Zeit auf dem Markt sind.

Die aktuellen Chart-Hits Sober und So What sind wohl den meisten bekannt, aber wie gesagt lohnt es sich wirklich, auch auf die anderen Titel mal ein Auge bzw. Ohr zu werfen.

Den Rest des Beitrags lesen »


amanyth – Let’s dream to each other

29. November 2008

lets_dream_to_each_otherErfrischend anders – so würde ich dieses Album mit zwei Wörtern umschreiben. Durch The Mating Game habe ich mein Faible für Electronic-Musik entdeckt und bin froh, dadurch auch das Album Let’s dream to each other entdeckt zu haben.

Wirklich erstaunlich, was für Schätze man bei jamendo so finden kann; Let’s dream to each other ist jetzt bestimmt schon das vierte oder fünfte Album, das von dort den Weg in meine iTunes Bibliothek gefunden hat.

Auf dem Album sind verschiedene Sängerinnen zu hören, amanyth alias Cédric Bachellez hat die Lieder komponiert. Besonders charakteristisch sind die Wechsel zwischen Gesang- und Instrumentalparts.

Den Rest des Beitrags lesen »


Podcast – 3sat neues

18. November 2008

neuesWeiß eigentlich jemand, auf welcher Taste seiner Fernbedienung 3sat gespeichert ist? Ich nicht, und da ich Sonntag nachmittags sowieso besseres zu tun habe, hole ich mir die Sendung neues – das Computermagazin immer als Podcast auf meinen Mac. Die aktuellen Folgen werden Sonntag abends veröffentlicht und so kann ich sie mir bereits am nächsten Tag ansehen.

neues ist ein Magazin, bei dem ich nicht verstehen kann, wieso man es im Nachmittagsprogramm von 3sat verschmoren lässt. So bleibt 3sat zwar ein Platz für unbeachtete „Schmuckstücke“ des deutschen Fernsehens, mehr aber auch nicht. Die Sendung, bzw. deren Redaktion hätte wirklich mehr Aufmerksamkeit verdient.

Den Rest des Beitrags lesen »


Brad Sucks – I Don’t Know What I’m Doing

13. November 2008

i_dont_know_what_im_doing

Wie versprochen kommt nun der erste Bericht über ein Album von jamendo.com.

Brad Sucks (eigentlich Brad Turcotte) ist wohl einer der bekannteren Künstler auf der Musik-Plattform, jedenfalls hat er seinen eigenen Wiki-Artikel und bietet seine Alben auch bei iTunes Plus an.

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass das Album in einer exzellenten Qualität daher kommt und den Alben aus den CD-Regalen bzw. Online-Musikläden in Nichts nachsteht. Im Gegenteil zu vielen Künstlern merkt man hier außerdem, dass da jemand mit richtiger Leidenschaft am Werk ist.

Den Rest des Beitrags lesen »


Kaya Yanar – Made in Germany

11. November 2008

made_in_germanyIch weiß nicht warum, aber ich kann mir so Comedy-Programme immer wieder anhören und trotzdem noch sehr darüber lachen. Bei Kaya Yanar noch ein Stückchen mehr, weil bei ihm der größte „Witz“ in der Art und Weise seines Auftritts liegt. 

Hier gibt es keine anspruchsvollen Vorträge wie z.B. bei Dieter Nuhr oder beim Kabarett, wo man die Gags dann irgendwann im Schlaf erzählen kann. Aber beim Programm Made in Germany ist das auch überhaupt nicht nötig bzw. total fehl am Platz. Dafür kann Yanar aus dem vollen Schöpfen, was seine sprachlischen Fähigkeiten angeht. 

Wenn er zum Beispiel einen Inder spielt, der singt wenn er aufs Klo geht, ist das einfach unglaublich witzig. Oder auch wenn er die so gennante „Kanack-Sprak“ nachmacht und als junger Türke ein deutsches Paar anpöbelt – einfach herrlich.

Die Storys, die Kaya Yanar bei seinem Auftritt erzählt, drehen sich fast ausschließlich um die verschiedenen Sprachen und Vorurteile gegenüber anderen Nationalitäten. Wer also schon bei Was guckst du?! lachen konnte, wird auch hier seine Freude haben. 

Das einzige, dass mich ein bischen stört ist, dass er sehr oft selber über seine Witze lachen muss. Das ist ihm zwar nicht zu verübeln, geht mir aber mit der Zeit auf die Nerven.

Das Hörbuch wurde bei einem Auftritt in Frankfurt aufgenommen; vor ein paar Wochen lief der Mitschnitt bei RTL und kann bei RTLnow angeguckt werden.

 

Bewertung

4-sterne

 

offizieller Internetauftritt

iTunes Store


Podcast – Kalkofes Mattscheibe

8. November 2008

kalkofes_mattscheibeAls Verbündeter von Marcel Reich-Ranicki nimmt Oliver Kalkofe nun schon seit ein paar Jahren die gesamte Fernsehwelt aufs Korn. Durch die aktuelle Diskussion um die Qualität im deutschen Fernsehen, trifft diese Sendung bei mir  einen wunden Punkt, denn mir ergeht es wie vielen anderen zur Zeit: ich weiß nicht so recht, was ich momentan vom deutschen Fernsehen halten soll.

In Kalkofes Mattscheibe nimmt der Namensgeber kein Blatt vor den Mund um das Fernsehen von seiner schlechtesten Seite zu zeigen. Er ist sich auch nicht zu schade in die verrücktesten Kostüme zu schlüpfen und sich vor laufender Kamera zum Affen zu machen – wie eben seine „Vorbilder“ aus dem TV.

Ob als Gülcan bei ihrer Traumhochzeit, oder Axel Schulz in der Werbung, Kalkofes Parodien sind besser als die Originale. Und wenn er mal nicht in die Rolle seiner Opfer schlüpft, spielt er sich selbst und gibt zum gezeigten Ausschnitt seinen Senf dazu.

Den Rest des Beitrags lesen »